F95 Kulttrikot - Galerie der Trikots von Fortuna Düsseldorf
F95 Kulttrikot - Galerie der Trikots von Fortuna Düsseldorf

F95 x DTH - Die Toten Hosen Trikotsammlung

Mehr Kult geht nicht: Campino, Breiti, Kuddel, Andi und Vom verewigt auf einem Fortuna-Trikot der Saison 2004/05

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicht nur Lumpi ging mit Fortuna durch alle Ligen, auch die Toten Hosen standen zum Verein und unterstützten Fortuna Düsseldorf von der Oberliga bis zur Bundesliga.

1989/90 Liga 2 - Erste Hilfsaktion

Nr. 95!

Die Band-Mitglieder der Toten Hosen stammen alle aus Düsseldorf und Umgebung. Andi und Breiti waren aufgrund ihrer bunten Haare schon bei meinen Fortuna-Anfängen in den 80er Jahren im Rheinstadion kaum zu übersehen. Die Hosen veröffentlichten zu der Zeit unter "The Incredible T. H. Scratchers" gerade ihre erste Maxi-Single. Eine Hip-Hop-Version ihres ersten Hits von 1983, dem Bommerlunder-Lied. In meiner 80er Jahre Sammlung zufällig das Vinyl mit der Nr. 95.

 

In der Saison 1989/90 starteten sie eine erste Hilfsaktion und behielten auf ihrer Tournee von jeder Eintrittskarte 1 DM für Fortuna ein. Die dabei zusammengekommenen 150.000 Mark wurden zum Kauf des Jugendspielers Oliver Gensch verwendet. Mit dem Rest bezuschussten die Hosen die Ablöse von Tony Baffoe, der über 400.000 DM kostete. Positiver Nebeneffekt: Fortuna war nach zwei Zweitliga-Jahren wieder bundesweit im Gespräch.

 

Die Toten Hosen unterstützten auch das Fortuna-Umfeld. 1993 sorgten sie mit einer Spende von 80.000 DM aus CD-Verkäufen für die Gründung des "Fanprojekt Düsseldorf".

2001/02 Liga 3 - Trikotsponsor erstes Jahr

Im Sommer 2001 war Fortuna sportlich schon abgestiegen in Liga 4, konnte dann aber aufgrund von Lizenzentzügen bei zwei anderen Vereinen in der Regionalliga verbleiben. Dennoch fand sich für die neue Saison kein Hauptsponsor. Bei gleichzeitig über 8 Mio. DM Schulden drohte dem Verein nun selbst der Lizenzentzug und damit die Einstellung des Spielbetriebs.

 

In letzter Minute, genauer gesagt 2 Tage nachdem der sportliche Abstieg feststand, meldeten sich die Toten Hosen bei Fortuna und boten ihre Unterstützung an. Sie stellten, refinanziert durch einen Werbevertrag mit einer Brauerei, für zwei Spielzeiten insgesamt 1 Million DM als Trikot- und Hauptsponsor zur Verfügung.

 

Zudem überließen sie dem Verein die Einnahmen aus den Trikotverkäufen. Und die hatten es in sich. Fortuna verkaufte in der ersten Spielzeit rund 20.000 - Bundesliganiveau für einen Drittligisten. Nur Bayern München hatte damals deutlich mehr abgesetzt. Zum Vergleich: Erstligist Gladbach brachte in dem Jahr 15.000 Trikots an den Fan.

Heim- und Auswärtstrikot

Bei dem Heimtrikot entschieden sich die Toten Hosen für das Modell von Celtic Glasgow.

 

"Der Totenkopf lacht. Das ist unser Zugeständnis an den DFB" verkündete Campino bei der Präsentation der neuen Trikots. Tatsächlich bedurfte der Totenkopf auf dem Trikot einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des DFB.

Ursprungsentwurf

Das Auswärtstrikot sollte sich im Look am Heimtrikot orientieren. Nur hat eine lokale Zeitung den Entwurf vor der offiziellen Präsentation abgedruckt. Das missfiel den Hosen so sehr, dass sie das Design nachträglich nochmal veränderten.

Übergangstrikot

Die Produktion der neuen Trikots kam entsprechend spät in Gang. Für die Spieler gab's übergangsweise vom Ausrüster Umbro eingesammelte Restposten aus der Vorsaison. Die Fans mussten sich noch eine Weile gedulden.

Finale Version

Erst 4 Monate nach Saisonbeginn - im Dezember 2001 - waren die neuen Trikots für Spieler und Fans endlich lieferbar und lösten die Übergangtrikots wieder ab. Zu diesem Zeitpunkt lagen bereits 15.000 Bestellungen vor.

2002/03 Liga 4 - Trikotsponsor zweites Jahr

Oberliga 2002/03: Im Nachhinein kultig, aber ich brauch's nicht nochmal.

Den Abstieg ein Jahr später in die Oberliga konnte die Hilfsaktion der Hosen nicht verhindern - der sportliche Tiefpunkt war erreicht. Ganze 923 Jahreskarten wurden in der Saison abgesetzt - aber 10.000 weitere Trikots verkauft.

 

Insgesamt verkaufte Fortuna in zwei Jahren also sage und schreibe 30.000 Trikots. Das finanzielle Fundament für den Aufbruch in bessere Zeiten. Die kamen auch und führten Fortuna Düsseldorf 10 Jahre später zurück in die 1. Bundesliga.

 

Heim- und Auswärtstrikot

Das Auswärtstrikot der zweiten Hosen-Saison blieb unverändert. Über das neue Design des Heimtrikots ließen Fortuna und die Hosen die Fans entscheiden.

Über 11.000 Fans nahmen an der Abstimmung teil. Trikot Nummer 4 siegte...

 

...mit hauchdünnem Vorsprung vor der Nr. 3. Angeblich Campinos Favorit. Diese Variante tauchte tatsächlich später im Fan-Shop der Hosen auf. Das F95-Logo habe ich nachträglich aufbringen lassen ;)

 

Zeit, seitens des Vereins Danke zu sagen. Im Oktober 2012 - vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Bayern München - erhielten die Toten Hosen vom Vorstandsvorsitzenden Peter Frymuth für ihre Verdienste für den Verein die Ehrenmitgliedschaft. Die hat übrigens nicht nur einen ideellen Wert, sondern bedeutet auch Befreiung von der Beitragspflicht und freien Eintritt zu allen Veranstaltungen des Vereins.

2019/20 Liga 1 - Trikotsponsor für ein Spiel

Für ein Spiel kehrten die Toten Hosen als Trikotsponsor zurück. Aber diesmal nicht als Retter in der Not, sondern zur Unterstützung des neuen Nachwuchsleistungszentrums am Flinger Broich. Ein Teil des Gewinns aus den Trikotverkäufen kam so der Jugend zugute.

 

Nach einem Tag war bereits die Hälfte der Auflage in Höhe von 20.000 Stück verkauft, nach 3 Tagen hieß es: Ausverkauft! Daraufhin gab es für Fans über ein Zeitfenster von wenigen Tage nochmal die Möglichkeit, Trikots nachzubestellen. So kamen weitere 10.000 dazu. 30.000 Trikots hier, 30.000 vor 18 Jahren - die Toten Hosen-Trikots waren damit die meistverkauften Trikots in der 125-jährigen Vereinsgeschichte.

 

Getragen wurden die Totenkopftrikots im Bundesliga-Heimspiel gegen Bayern München (0:4). Das Match worn Trikot von Rouwen Hennings sicherte sich Bayern-Stürmer Thomas Müller. Er präsentierte es stolz in der Mixed Zone „Hier ist das Trikot von Rouwen Hennings. Das musste ich unbedingt haben!“

 

Und dann gab es da noch ein Problem mit dem DFB...

Fanshop Version

Für das Bayernspiel erhielt die Rückennummern-Variante aus dem Fanshop mit Soundkurve und Totenkopf vom DFB keine Freigabe.

Alternativvorschlag

Auch für die Alternative mit F95-Logo statt Totenkopf erteilte der DFB keine Genehmigung.

Finale Version

Letztendlich musste auch der Soundkurven Style verschwinden und so kamen im Spiel einmalig Nummern mit farblich glatten Rändern und F95-Logo zum Einsatz.

Tatsächlich, Bundesliga!

F95 Trikots 2020er

F95 Trikots 2010er

F95 Trikots 2000er

F95 Trikots 90er

F95 Trikots 80er

F95 Trikots 70er

F95 Trikots 60er

F95 Trikots 50er

F95 Trikots 40er

F95 Trikots 30er

F95 Trikots 20er

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020 kulttrikot.de