F95 Kulttrikot - Galerie der Trikots von Fortuna Düsseldorf
F95 Kulttrikot - Galerie der Trikots von Fortuna Düsseldorf

Bands x Fußball - Trikots aus Deutschland Teil 2

"Der Kontakt entsteht, wenn du einen Fußball reinwirfst und dann erst mal zwei Stunden mit den Leuten kickst." Marteria zum Videodreh in einem südafrikanischen Township

2015/16 - Vait (Pop Rock)

 

ASV Au, Bayern

Bezirksliga

 

Der Sänger von Vait hat das Team seines Kumpels zum Aufstieg in die Bezirksliga mit neuen Trikots versorgt. Wichtig war der Band, dass das Teil auch cool aussieht und nicht "wie ein liebloses Metzgerei Huba-Trikot. Des muss schon zampassen." Es passte! Wenn die Klasse gehalten wird, gibt es obendrauf noch einen Gig in der Kabine. Das nennt man dann wohl Freundschaftsbeweis.

 

2015/16 - Bosse (Pop, Rock)

 

SG Everloh-Ditterke, Niedersachsen

B-Junioren

 

Achim Köller ist Organisator mehrerer namhafter Musikfestivals und als solcher kreuzen ständig Künstler seinen Weg. So konnte er auch Aki Bosse ein Sponsoring der von Köller betreuten B-Junioren schmackhaft machen. Bosse, selbst großer Fußballfan, ließ den Schriftzug seines Gold-Albums "Kraniche" auf die Trikots setzen.

 

2015/16 - Anymore (Pop-, Rock-Cover)

 

Rather SV, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

B-Juniorinnen

 

Das ist das zweite Mal in Deutschland, dass eine Mädchen-Elf von Musikern unterstützt wird. Bis dahin einzig bekannter Support war das der Rockband Plan B bei den E-Mädchen von TeBe Berlin. Dabei sollte ursprünglich ein großer Filialist die Düsseldorfer Mädchen sponsern. Die Trikots waren auch schon bestellt, aber der Sponsor ist dann ohne Angabe von Gründen wieder abgesprungen. Da hat die Teambetreuerin es einfach mal mit einem fb-Post versucht.

 

 

Der Aufruf wurde erhört. "Mädels im Teamsport sind sehr passend zu einer weiblichen Sängerin einer Band“. Anika Genz, Frontfrau der Cover-Band Anymore, stattete die Mädchen mit neuen Trikots aus.

 

2015/16 - Brechraitz (Streetpunk)

 

SV Gleistal, Thüringen

Kreisoberliga

 

Angespornt durch den Trikotdeal Heaven Shall Burns in Jena vereinbarte man auch im Nachbarort Gleistal mit der dem Verein nahestehenden Punkband Brechraitz ein Trikotsponsoring.

 

Zuvor bestand der Fußballverband allerdings auf zwei kleine Änderungen am Band-Logo. Der Schriftzug "Bambule Randale" musste entfernt und der Stinkefinger durch einen Fußball ersetzt werden. Dann war es fertig, das superschicke Brechraitz-Trikot. Eine auf 60 Trikots limitierte Kauf-Edition war innerhalb einer Woche restlos vergriffen.

 

TeBe Eichkampgirls Collection

1 Verein, 4 Bands!

"Das Schöne ist, in Berlin kennt jeder irgendwie jeden und als das mit Plan B anfing, war unser spaßiges Ziel, doch irgendwie alle Teams mit Berliner Bands auszustatten". Christian Schalow, Trainer der TeBe Eichkampgirls

2014/15 - Plan B (Rock)

 

Tennis Borussia Berlin

Eichkampgirls E-Juniorinnen

 

Christian Schalow ist der Initiator einer bemerkenswerten Supporter-Riege der TeBe-Nachwuchskickerinnen aus Eichkamp, Berlin. Angefangen hat es in der Saison 2014/15. Als Fan der Rockband Plan B, nutzte er nach einem Konzert eine günstige Gelegenheit und sprach den Sänger Johnny Haeusler auf ein Sponsoring für eines der Mädchenteams an. Haeusler, selbst seit Jugendtagen TeBe-Anhänger, ließ sich nicht lange bitten, sponserte zur Saison 14/15 den ersten und 15/16 den zweiten Trikotsatz für die E-Juniorinnen. Und als wäre das noch nicht genug, gab's außerdem noch einen Gig zur Saison-Abschlussfeier.

 

Das war Ansporn genug, um für die rund 60 Mädchen nach weiteren Bands Ausschau zu halten. Mit sensationellem Erfolg. Beim traditionsreichen ehemaligen Bundesligisten schaffte man es, drei weitere Bands als Trikotsponsoren zu gewinnen. Das rockt!

TeBe II - P.o.P. Pommes oder Pizza (Punk Rock)

 

Tennis Borussia Berlin

D-Juniorinnen

 

Trainer Christian Schalow traf in der Berliner Musikszene auf seinen ehemaligen Klassenkameraden Ruthy Pop, inzwischen Frontmann der Punkband Pommes oder Pizza. Die Jungs von P.o.P. stiegen mit ein und sponserten 2015/16 die Trikots der D-Juniorinnen.

TeBe III - DivaKollektiv (Pop-Punk, Rock)

 

Tennis Borussia Berlin

F-Juniorinnen

 

Deutschsprachige Bands mit Frontfrau gibt es ja schon nicht viele, aber All Girl-Bands kann man an einer Hand abzählen. Und All Girl-Bands, die Trikotsponsoren waren, gab es nur eine: DivaKollektiv. Die vier Musikerinnen aus Berlin unterstützten die F-Mädchen bei TeBe.

 

Auf die Trikots kam das Bandlogo mit Hund, das eigens für die Band von dem Künstler Jan Polacek entworfen wurde. Carolita Curare, Schlagzeugerin der Band, findet das Logo auch für die Fußballmädchen passend: "Hunde sind ja im Rudel schon recht beeindruckende und durchsetzungsfähige Wesen. Genauso wie die jungen Mädchen!" Die Mädchen waren sicher nicht minder beeindruckt, als Caro zusammen mit einem weiteren Bandmitglied beim Training auftauchte, um die megacoolen Trikots persönlich zu übergeben.

 

Deutschsprachige All Girl-Bands

1979 Östro (Punk aus Düsseldorf)

1981 Malaria! (New Wave / West Berlin)

2005 DivaKollektiv

2006 Fräulein Wunder (Pop Rock / Friedberg)

TeBe IV - Pothead (Rock)

 

Tennis Borussia Berlin

B-Juniorinnen

 

Was haben die Gründer von Pothead mit Macklemore, Nirvana und Soundgarden gemeinsam? Sie alle stammen aus Seattle. Und doch ist Pothead eine Berliner Band. Gegründet vor über 20 Jahren von den beiden Freunden Brad und Jeff, die während eines Europa-Urlaubs Gefallen an Deutschland gefunden haben und nicht mehr in die USA zurückkehrten. Berlin wurde ihr neuer Lebensmittelpunkt und von hier aus starteten sie ihre musikalische Karriere. Mittlerweile haben sie 15 Alben veröffentlicht und sogar einen Gig für den altehrwürdigen WDR-Rockpalast absolviert.

 

Als vierte Band der Eichkampgirls supporten Pothead die B-Juniorinnen. Jeff hat nicht nur eigenhändig das Logo für die Trikots der Mädchen entworfen, sondern den Trikotsatz auch höchstpersönlich an die Mannschaft überreicht.

TeBe V - SO36 (Musikclub)

 

Tennis Borussia Berlin

D-Juniorinnen

 

Auch der Kreuzberger Szeneclub SO36 fand Gefallen am Sponsoring einer Mädchenmannschaft und stiftete den Eichkampgirls einen Satz Trikots. Besonderheit: nicht das Tebe-Vereinslogo kam auf die Trikots, sondern das Wappen der aktiven Fanszene "Bataillon d'Amour".

 

Im SO36 finden regelmäßig Konzerte statt. Vor einigen Jahren wurde der Club durch ein Benefizkonzert der Toten Hosen vor dem finanziellen Aus gerettet.

 

2014/15 - Heaven Shall Burn (Metal, Hardcore)

 

FC Carl Zeiss Jena, Thüringen

Regionalliga Nordost

 

Heaven Shall Burn sind mit 11 Millionen verkauften Tonträgern eine megaerfolgreiche Metalcore-Band aus Thüringen. Kurz vor Ende der Saison sind sie bei dem Viertligisten als Trikotsponsor eingestiegen.

 

 

In der Saison 2015/16 setzten HSB bis zur Gewinnung eines neuen Trikotsponsors das Totenkopflogo der Meeresschutzorganisation Sea Shepherd auf die Brust. Die schwarze Variante mit weißen Schulterstreifen erschien als limitierte Edition und war angeblich innerhalb eines Tages vergriffen.

 

 

Mittlerweile Drittligist bekam der FCC in der Saison 2017/18 nochmal ein Sponsoring geschenkt. Diesmal für Wacken Foundation. Eine Stiftung, die junge Künstler der Rock- und Metal-Szene fördert und 2009 von den Organisatoren des Wacken Open Air-Festivals gegründet wurde. Daher auch der legendäre W:O:A-Rinderschädel auf den Trikots.

Trainingsshirt
  • In den ersten drei Wochen wurden mehr Trikots verkauft als in der kompletten Vorsaison, insgesamt 6.500
  • Trikot-Bestellungen gingen aus Japan, USA, Neuseeland und Mexiko ein
  • In der populären Fußball-Simulation FIFA 18 trugen die Wacken-Trikots keinen Totenkopf auf dem Ärmel. Das Band-Logo hätte in einigen Ländern die Altersfreigabe beinflussen können.
  • Beim Wacken Open Air gingen zehn Trikots über die Theke
Torwarttrikot von Raphael Koczor, match worn

2014/15 - Betontod (Punk Rock)

 

TuS Borth, Nordrhein-Westfalen

Kreisliga Moers (Niederrhein)

 

Die fünfköpfige Band Betontod aus dem knapp 50 km von Düsseldorf entfernten Rheinberg war bereits zweimal Fußballsponsor. Zunächst kam 2006 der Sportverein Millingen in den Genuss neuer Trikots und von 2014 bis 2017, der gerade mal 10 Autominuten entfernt liegende TuS Borth.

 

06/07 SV Millingen, Kreisliga Moers

 

In Millingen spielte Betontod-Gitarrist Eule höchstselbst in der 2. Mannschaft des Clubs. Auf den Trikots befand sich das Logo von dem Album „Schwarzes Blut“. Das erste Album, mit dem Betontod einem größeren Publikum bekannt wurde.

 

Auch schick: aus dem Merch-Shop der Band

2014/15 - Rock im Wald (Metal-Festival)

 

VfB Neuensee, Bayern

B-Klasse Coburg (Oberfranken)

2. Mannschaft

 

"Klein, aber verdammt fein" urteilte das Musikmagazin "Metal-Hammer" über das Rock im Wald-Festival 2016. Vier Spieler des VfB Neuensee organisieren seit mittlerweile 20 Jahren auf dem Grün des Vereinsgeländes das 2-tägige Spektakel mit internationalen Bands der Stoner-Rock, Alternative und Heavy Rock-Szene. Rund 1.600 Besucher sorgen regelmäßig für einen ausverkauften Platz.

 

Gewinnabsichten haben die vier Neuenseer nicht im Sinn. Es ist mehr eine Liebhaberei von Musikfans für Musikfans. Immerhin, das Trikotsponsoring der eigenen Mannschaft haben sie sich gegönnt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020 kulttrikot.de